Betrieb

1771 war der Ursprung!

 

Fast 250 Jahre später werden rund 50.000 Reben mit viel Liebe und Respekt zur Natur familiär bewirtschaftet.

 

Das Handwerk des Winzers wird mit Bedacht und Feingefühl ausgeführt. Kontinuierliche Weiterbildung und Förderung der Vielfalt in der Natur ist uns dabei sehr wichtig. So sollen fruchtbare Böden und vitale Rebstöcke für die nächste Generation erhalten bleiben.

 

Der Stolz, in Österreich Wein anzubauen, schlägt sich auch in der Sortenwahl nieder: Wir setzen auf die typischen und bewährten Rebsorten wie Grünen Veltliner und den Blauen Zweigelt.

 

Arbeit im Einklang mit der Natur ist für uns von zentraler Wichtigkeit und bedeutet etwa minimalen Einsatz von Pflanzenschutzmitteln, genügend Raum für die Reben sowie Bodenverbesserung über Begrünungsvarianten. Durch gezielte Laubarbeit und Ertragsreduktion wird es den Rebstöcken ermöglicht, optimale Ergebnisse zu liefern. Darüber hinaus achten wir darauf, selektioniertes Rebmaterial für die unterschiedlichen Böden einzusetzen.

 

Die schonend gelesenen und gepressten Trauben werden im Keller schließlich temperaturgeführt vergoren.

 

Das Ziel ist gut "begleitete", charaktervolle Weine mit großem Potenzial.

 

Seit 2019 in Umstellung auf biologische Bewirtschaftung!!!!!